Leichtathletikhalle

Fakten und Zahlen

Baujahr: 2010 (Neubau) barrierefreie Halle

Ausstattung

  • 4-läufige 200-Meter-Bahn mit außen liegender Warmlaufstrecke
  • 5-läufige 60-Meter-Bahn
  • Stabhochsprunganlage mit einer lichten Höhe von 8 m
  • Weitsprunganlage mit drei Anlaufstrecken
  • mobile Hochsprunganlage
  • Werferhalle mit separater Kugelstoß-, Diskus- und Speerwurfanlage
  • Kraftraum
  • Aufwärm- und Gymnastikbereich
  • moderner Sanitär- und Umkleidebereich

Mit dem Neubau wurde die Grundfläche der Halle auf ca. 5000 m2 erweitert.
Maßgebend für die Entwicklung der Gebäudekubatur waren vor allem die Anforderungen an die 200-Meter-Rundlaufbahn und die äußeren Zwänge durch die angrenzenden Bestandsgebäude. Eine Erweiterung der Hallengrundfläche konnte nur in Richtung der bestehenden Parkplatzfläche geschehen.

350 Tonnen Stahl, 30 Kilometer Kabel oder 4600 Quadratmeter Dachfläche. Dies sind die Superlative der neuen Leichtathletikhalle im Cottbuser Sportzentrum. Und sie dienen nur einem Zweck: Für den Nachwuchs-, Breiten- und Spitzensport optimale Bedingungen zu schaffen.

Nutzung

Die Nutzung obliegt dem Landesstützpunkt Leichtathletik und dem Behindertensport – sowohl im Bereich des Nachwuchses, als auch des Spitzensportes.
Für den Breitensport, hier für mehrere Vereine im Laufbereich, ist die Leichtathletikhalle von großer Bedeutung.